was successfully added to your cart.
Monthly Archives

Februar 2020

Erfolg im EnM ist ein MUSS

By | Allgemein, Startseite

Die DAkkS hat den Zertifizierern klar vorgegeben, dass ohne positive Entwicklung der Kennzahlen eine erfolgreiche Zertifizierung nach ISO 50001:2018 nicht mehr möglich ist.

Dass es in der Zertifizierung nach ISO 50001 zu Veränderungen kommt war absehbar. Deutschland hat große Probleme die CO2-Einsparungsziele zu erreichen. Das BAFA, als Kontrollstelle für das Energie-Dienstleistungsgesetz (EDL-G) hat die Anforderungen an die Energieberichte nach 16247-1 deutlich erhöht. EMAS ist bei vielen öffentlichen Ausschreibungen Voraussetzung für die Teilnahme.

Hinzu kommt, dass von den Energie-Managementsystemen zum einen die Erstattung von EEG-Umlage und Stromsteuer abhängen, zum anderen sind für Nicht-KMU auch Strafzahlungen nach dem EDL-G fällig.

So ist es nur sinnvoll, wenn die DAkkS als mit der Überwachung der Durchführung von Zertifizierungen betraute Stelle jetzt auch ihren Teil beiträgt.

Begründen lässt die Forderung nach der tatsächlichen Verbesserung der Energetischen Leistung aus „Anhang A.10 Verbesserung“, „5.1 Führung und Verpflichtung“ und „6.4 Energieleistungskennzahlen“ in der ISO 50001.

Die Zertifizierer müssen diese Punkte jetzt verstärkt prüfen, schon aus Gründen der eigenen Haftung.

Für die betroffenen Firmen bedeutet dies:

Legen sie entsprechende Zahlen vor dem Audit fest, sonst ist eine Abweichung zu erteilen.

Sollten Sie eine entsprechende Abweichung erhalten, muss diese vor der Zertifikatsentscheidung abgeschlossen sein. Problematisch wird diese Terminschiene vor allem Ende des Jahres, wenn der Antrag auf Stromsteuerrückerstattung ansteht.

Sollte es hier zu Problemen kommen unterstützen wir Sie gerne bei der „Zahlensuche“.