was successfully added to your cart.

Die elektronische Patientenakte ist in der Einführung (geplant bis Jan. 2021) und wird sich sehr schnell im gesamten Gesundheitswesen verbreiten. Link Erklärvideo

Die Begründung, dass man effiienter aufgrund der gesammelten Daten Medikamente entwickeln kann, muss jeder für sich selbst hinterfragen. Dass in der gesamten Abwicklung weniger Fehler auftreten halte ich für durchaus möglich. Schwierig wird es, wenn Falscheingaben im System wieder korrigieren sind.

Derzeit ist die Telematik-Infrastruktur im Aufbau. Link zur Übersicht

Derzeit gibt es noch zahlreiche Schwierigkeiten bei der Umsetzung. Link ZDF-Beitrag

Für uns stellen sich 2 Fragen:

Wie passe ich mein QM- und mein DSGVO-System entsprechend an?

Wie verhindere ich die EINFACHEN Fehler?

Im Zuge der ganzen Diskussionen werden die Betroffenen-Anfragen und die Aktivitäten der Aufsichtsbehörden stark zunehmen. Da die auftretenden Fragen überall die gleichen sind, hat es sich angeboten unsere Systeme hierauf anzupassen. Ebenso wichtig sind die Schulungen für die Mitarbeiter in ihren jeweiligen Funktionen.

Einfache Verstöße, wie die „Mitgabe“ von Informationen und Arzneimitteln an Dritte müssen unbedingt verboten werden.