was successfully added to your cart.

Den Apotheken kommt bei der Impfstoffversorgung über die Hausärzte eine zentrale Bedeutung zu. Die Vorgaben bezüglich der Qualifikation der MitarbeiterInnen, Umgang mit den Impfstoffen und Dokumentation sind streng.

Generell gilt:

Die Hausärzte werden über die Apotheken mit Impfstoffen versorgt.

In der ersten Phase wird nur der Impfstoff von Biontech/Pfizer über die Hausärzte geimpft.

Nur PTA dürfen den Impfstoff handhaben.

Das führt in der Apotheke zu folgenden Aufgaben:

  • Prüfung der Umsetzung der impfstoffbezogenen Vorgaben.
  • Besprechung der Vorgehensweise mit den Betroffenen und Verantwortlichen.
  • Umsetzen der notwendigen Maßnahmen (Umgang und Dokumentation).
  • Schulung aller Mitarbeiter
  •     Überprüfung und Korrektur

Dokumentation

  • Ergänzen in Funktionsmatrix
  • Dokumentation der Schulung über Umgang mit Impfstoff
  • Anpassen der Vakzin-Abläufe
  • Führen der Aufzeichnungen (Temperatur, Annahmeprotokoll, …)

Das Ergänzungsmodul steht zur Verfügung. (für Verbundsmitglieder kostenlos)

Wir haben die Dokumentation so aufgebaut, dass der Ablauf bei „neu hinzukommenden“ Vakzinen nur ergänzt werden muss. Es sind keine neuen Dokumentationen notwendig.

Teilen Sie diesen Beitrag: